Ludic Soiree – Barbi Markovic & Thomas Brandstetter

Ein ludisches Experiment: Die verschissene Zeit/ Buchpräsentation und Role Play 

15th March 2022, 7 pm
Vordere Zollamtsstrasse 7
Atrium Universität für Angewandte Kunst Wien & Vor Ort und Live Stream

Der Roman Die verschissene Zeit der Schriftstellerin Barbi Markovic ist das Ergebnis eines ludischen Experiments: Er entstand aus einem Rollenspiel, das in den 1990er Jahren in Belgrad angesiedelt war – dem Belgrad ihrer Kindheit. Markovic gibt den Leser*innen jedoch auch das Werkzeug in die Hand, um dieses Experiment fortzuführen. Gemeinsam mit Thomas Brandstetter hat sie Regeln verfasst, die es ermöglichen, selbst ein Rollenspiel in der Welt der verschissenen Zeit zu erleben. Diese Regeln sind inspiriert von klassischen pen&paper-Rollenspielen und liegen dem Roman bei.

Bei der Ludic Method Soirée werden Markovic und Brandstetter nicht nur erzählen, wie es zu diesem ungewöhnlichen Schreibprojekt kam und wie sie dabei vorgegangen sind, sondern es wird auch Gelegenheit geben, das Rollenspiel selbst auszuprobieren.

BARBI MARKOVIĆ
geboren 1980 in Belgrad, studierte Germanistik, lebt seit 2006 in Wien, 2011/2012 als Stadtschreiberin in Graz. 2009 machte Markovic mit dem Thomas­Bernhard­Remix­Roman „Ausgehen“ Furore. 2016 erschien der Roman „Superheldinnen“, für den sie den Literaturpreis Alpha, den Förderpreis des Adelbert­von­Chamisso­Preises sowie 2019 den ­Priessnitz­Preis erhielt. 2017 las Barbi Markovic beim Bachmann­Preis, 2018 wurde „Super­heldinnen“ im Volkstheater Wien aufgeführt. Zahlreiche Kurzgeschichten,Theaterstücke und Hörspiele. Zuletzt im Residenz Verlag erschienen: „Die verschissene Zeit“ (2021).

THOMAS BRANDSTETTER
ist Bibliothekar, Historiker und Nerd. Er hat an Universitäten in Österreich, Deutschland und der Schweiz gearbeitet, spielt seit seiner Jugend Rollenspiele und beschäftigt sich praktisch und theoretisch mit Spielen aller Art.